Anfrage Gutscheine

Bayerische Spezialitäten – mei, san die guat!

- Lokales

Bayerische Spezialitäten haben eine lange Tradition – von der schmackhaften Leberknödelsuppe über pikante Obazda bis zur süßen bayerischen Creme. Die Spezialitäten der bayerischen Küche sind weltweit bekannt, äußerst beliebt und unglaublich lecker! Aber Achtung: Wenn Ihnen gerade der Magen knurrt, sollten Sie vielleicht besser nicht weiterlesen. ;)

Zu den deftigen Speisen gehören viele Fleischgerichte (keine Sorge: auch Vegetarier werden fündig), welche meist mit Beilagen wie Sauerkraut, Kartoffelsalat, Blaukraut, Semmelknödel oder Spätzle serviert werden. Eine ganz besondere bayerische Spezialität ist die typische Brotzeit. Als Zwischenmahlzeit oder in Biergärten wird Laugengebäck oder klassisches Bauernbrot mit Beilagen wie Bratenaufschnitt, Käse oder Griebenschmalz auf Holzbrettchen gereicht – probieren Sie unbedingt den bayerischen Blauschimmelkäse. Wir sagen: An Guadn!

Diese bayerischen Spezialitäten sollten Sie probieren

„Gut Essen und Trinken hält Leib und Seele zusammen“ – dieser Spruch wird nirgends so sehr gelebt wie in Bayern. Ich habe mal meine liebsten bayerischen Spezialitäten für Sie zusammengefasst:

Auf fast jeder Speisekarte in Bayern finden Sie die traditionelle Leberknödelsuppe – klingt vielleicht nicht so köstlich, aber schmeckt einfach super! In einer deftigen Fleischbrühe werden ein bis zwei Leberknödel zusammen mit einer Laugenbrezel serviert. Die Knödel werden entweder in heißem Fett ausgebacken oder sie müssen in einem Fleischsud gar ziehen. Ob als Vorspeise, zum Abendbrot oder auch beides – diese bayerische Spezialität müssen Sie einfach probieren!

Obazda – Oba- was?! Obazda, auch Obatzter oder Obatzda geschrieben, steht für Angedrückter oder Vermischter und ist eine pikante Käsezubereitung, die als Zwischenmahlzeit zur klassischen Brotzeit serviert wird – perfekt für alle Käsefans! Ich habe mir die Geschichte zur Obazda mal von einem waschechten Bayern erklären lassen: Seinen Ursprung hat die bayerische Spezialität im Weihenstephaner Bräustüberl und wurde in den 1920er-Jahren zum ersten Mal serviert. Das Gericht entstand aus einer Resteverwertung eines vollreifen Camemberts. Dieser wird mit Butter, Frischkäse, einer Zwiebel und etwas Paprikapulver sowie Kümmel zu einem „Ball“ zusammengemischt und genüsslich verspeist. Da läuft Ihnen doch auch das Wasser im Mund zusammen, oder?

Die knusprige Schweinshaxe ist ein echter Biergarten-Klassiker! Genießen Sie die bayerische Spezialität zur Brotzeit mit einer Laugenbrezel oder als warme Mahlzeit mit Knödeln, Soße und Blaukraut – das kann ich besonders empfehlen, denn frisch aus dem Ofen schmeckt die Haxn einfach am besten! Noch ein Tipp zum Nachkochen für Zuhause: Übergießen Sie die Schweinshaxe während des Bratens immer wieder mit dunklem Bier, so bekommen Sie ein ganz besonderes Aroma. Übrigens: Zu der Haxe passt ein kühles Weißbier perfekt – prosit!

Wenn ich Weißwurst höre, dann denke ich automatisch an das Münchner Oktoberfest – hier wird die Wurst traditionell von 10 bis 12 Uhr mit süßem Senf und einer warmen Laugenbrezel gegessen. Diese bayerische Spezialität kennt (fast) jeder und viele haben sie auch schon probiert. Doch wie isst ein echter Bayer die Weißwurst? Zuzeln lautet das Stichwort: Die Wurst wird im unteren Drittel mit zwei Finger festgehalten und oben hineingebissen, so löst sich die Pelle und man kann das Fleisch raussaugen – klingt komisch, aber mit etwas Übung klappt’s und man fällt als Touri in Bayern auch gar nicht mehr auf!

Bayerische Schmankerl für Naschkatzen

Auch wenn die bayerische Küche viele deftige Speisen zu ihren Spezialitäten zählt, kommen auch Fans von Süßspeisen voll auf ihren Genuss. 

Zum Schluss wird es süß! Die bayerische Creme oder auch Creme Bavaroise ist das perfekte Dessert für alle Naschkatzen – sahnig und aromatisch. Mit frischer Milch, Eigelb, Schlagsahne, Gelatine, Vanille und etwas Zucker können Sie den Nachtisch ganz einfach selbst machen. Genießen Sie die Creme mit köstlichen Beeren Ihrer Wahl oder für die Zubereitung von Torten. Ich empfehle die Creme einfach abwechselnd mit einem Kuchenboden zu schichten und anschließend mit frischen Erdbeeren und Schokoraspeln zu verzieren – so guat!

Typische für die bayerische Küche sind auch süße Mehlspeisen wie Germknödel oder Apfelschmarrn. Diese werden nicht selten sogar als eigenständige Mahlzeit serviert und schmecken einfach immer!

Zu besonderen Anlässen wird zum Kaffee auf den beliebten Zwetschgendatschi, ein saftiger Früchtekuchen vom Blech, verzichtet und gegen die eindrucksvolle Prinzenregententorte ausgetauscht. Der lockere Biskuitteig wird abwechselnd mit einer leckeren Schokoladencreme geschichtet. Wussten Sie, dass die acht Schichten die zu dieser Zeit bestehenden acht Regierungsbezirke symbolisieren sollen? Das dürften auch gerne mehr sein. ;)

Entdecken Sie die „neue“ bayerische Küche

Kulinarische Genüsse und bodenständige Klarheit – im Alpenhof Murnau können Sie sich verwöhnen lassen! Genießen Sie im Restaurant Murnauer Reiter die bayerischen Spezialitäten in höchster Qualität und entdecken Sie die traditionellen Speisen neu interpretiert mit den besten Zutaten aus der Region rund um den Staffelsee.

Besuchen Sie uns in unserem Hotel in Murnau und erleben Sie in unserem Restaurant das kulinarische Bayern. Wir freuen uns auf Sie!

Neuer Kommentar
0 Kommentare
Anfrage Gutscheine