Anfrage Gutscheine

Die schönsten Wasserfälle Bayerns entdecken

- Lokales

Tiefe Schluchten, wilde Klammen und der höchste Wasserfall Deutschlands – in Bayern bekommen Sie so einige Naturspektakel zu sehen! Wir haben für Sie die schönsten Wasserfälle und Klammen in Bayern und in der direkten Umgebung vom Alpenhof Murnau herausgesucht: Ob Familienurlaub, Aktivurlaub oder Zeit zu zweit mit Ihrem oder Ihrer Liebsten – spektakuläre und einzigartige Naturkulissen stehen auf dem Programm!

Ab zur wildromantischen Partnachklamm


Umgeben von massiven Felswänden rauscht das unbändige Wasser direkt an mir vorbei. Je weiter ich gehe, umso größer wird mein Staunen: Die atemberaubende Perspektive und das strahlend blaue Wassers sind einfach wunderschön!

Im Landkreis Garmisch-Partenkirchen befindet sich die mit über 200.000 Besuchern pro Jahr meistbesuchte Klamm Deutschlands: die Partnachklamm. In einem einzigartigen Tunnelsystem können Sie die bis zu 80 Meter hohen Felswände, durch die sich tosende Wassermassen ihren Weg schaffen, bestaunen. Die Partnachklamm ist rund 700 Meter lang und allein der Weg dorthin ist ein Abenteuer!

Mein Highlight ist die 70 Meter hohe Eisenbrücke, sie bietet ein faszinierendes Panorama über die Klamm. Kleiner Tipp: Die Brücke eignet sich hervorragend als Fotomotiv!

Ich bin begeistert von der Naturschönheit, die Sie das ganze Jahr über genießen können, auch im Winter bei Schnee und Eis ist die Klamm ein wahrer Hingucker. Hier kann man einfach mal die Augen schließen, tief durchatmen und Natur pur genießen!

Die Reinheit der Natur erleben –  die Höllentalklamm bei Grainau


Schon frühmorgens beginnt meine Wanderung zur Höllentalklamm. Ich habe mich für den schnellsten Weg entschieden – den Klammweg. Die Wanderroute nimmt etwa 60-90 Minuten Zeit in Anspruch und führt durch den Wald immer entlang des wildromantischen Hammersbach. An der Höllentaleingangshütte hole ich mir erst einmal eine kleine Stärkung und mache mich dann weiter auf den Weg. Als ich die bis zu 150 Meter tiefen Schluchten erreiche und die zahllosen, kleinen Wasserfälle erblicke, bin ich für einen kurzen Moment sprachlos – Bayerns Natur ist einfach einzigartig!

Egal zu welcher Jahreszeit, die Höllentalklamm ist immer wieder eine Wanderung wert! Die Klamm hat viele Gesichter, so hängen an einem Tag Nebelschwaden zwischen den Felsen und lassen die enge Schlucht einen besonders mystischen wirken, an anderen Tagen rieselt buntes Laub in die Schlucht. Zusammen mit dem einfallenden Licht fühlt man sich wie im Paradies.

Anders als die Partnachklamm ist die Höllentalklamm nur im Sommer zugänglich, da in der Region erhöhtes Lawinen Risiko herrscht – mit etwas Glück finden Sie aber auch im Sommer etwas Schnee, welcher vor der Sonne verborgen lag. Mein Tipp: Selbst an heißen Tagen ist es hier dank des feuchten Klimas herrlich frisch und kühl! Deshalb empfehle ich Ihnen, auf jeden Fall Regenkleidung und rutschfeste Schuhe einzupacken. Die Schlucht weist einige sehr enge Passagen auf, an denen der vorbeirauschende Hammersbach den ein oder anderen Wanderer auch einmal nass macht – im Sommer eine willkommene Erfrischung!

Die Kuhfluchtwasserfälle: ein spektakuläres Erlebnis


Die Kuhfluchtwasserfälle in Farchant gehören mit rund 270 Metern zu den größten Wasserfällen Deutschlands! Sie sind versteckt im schönen Estergebirge ganz in der Nähe von Garmisch-Partenkirchen. Naturfreunde und Entdecker kommen hier voll auf ihre Kosten, denn die Umgebung und der Weg sind mindestens genauso spektakulär, wie die Wasserfälle selbst!

Obwohl die Kuhfluchtwasserfälle zu den beeindruckendsten Wasserfällen Bayerns gehören, sind sie im Vergleich zu vielen anderen Ausflugszielen in Bayern eher unbekannt – ein Grund mehr für mich sie auf meine Liste zu setzen! Denn wann kommt man schon mal in den Genuss das beruhigende Rauschen eines Wasserfalls, ganz allein umgeben von Natur pur zu genießen! Ich habe ungefähr eine Stunde inklusive Brotzeit zu den Wasserfällen benötigt. Die Route ist gut ausgeschildert, wunderschön und abwechslungsreich! Planen Sie genug Zeit ein, um zwischendurch eine Pause einzulegen, ein Foto zu knipsen oder die traumhafte Umgebung einfach zu genießen. Es lohnt sich!

Noch ein Tipp: Die Kuhfluchtwasserfälle befinden sich am Fuße der weltbekannten Zugspitze, so haben Sie bei einem Ausflug gleich zwei Bayern-Highlights abgehakt und genießen auf verschiedenen Anhöhen einen spektakulären und einmaligen Blick auf den weltbekannten Berg – einfach nur wow!
 

Ammerschlucht – die wildeste Flusslandschaft Bayerns


Gleich zwei Highlights habe ich auf meiner Wanderung durch die Ammerschlucht erlebt: den Felsdurchbruch Scheibum und das Naturdenkmal Schleierfälle. Der Ausflug lohnt sich also und die Naturspektakel sind nur eine halbe Stunde vom Alpenhof Murnau entfernt!

Die wohl wildeste Flusslandschaft Bayerns befindet sich zwischen Saulgrub und Bad Bayersoien. In der rund 100 Meter tiefen Ammerschlucht befinden sich auch die einzigartigen Schleierfälle. Einen Wasserfall, wie die Schleierfälle habe ich in meinem Leben noch nicht gesehen. Das Wasser tropft hier über hängende Mooskissen – die Moosformationen sind wirklich einzigartig! Die Schleierfälle werden stark geschützt, da das rutschige Moos zu glitschig und gefährlich für Menschen ist und das einmalige Naturphänomen von Touristen zerstört werden könnte.

Faszinierend ist die einmalige Naturlandschaft auch im Winter! Bei Eis und Schnee ist die Ammerschlucht fast menschenleer – perfekt für eine romantische Wanderung  durch die Winterwunderlandschaft.

Die atemberaubendsten Wasserfälle Bayerns rund um den Alpenhof Murnau genießen


Sie möchten die wilden Klammen und riesigen Wasserfälle Bayerns entdecken? Dann übernachten Sie gerne in unserem Alpenhof Murnau – von hier aus können Sie die Naturspektakel ganz einfach erreichen.

 

Neuer Kommentar
0 Kommentare
Anfrage Gutscheine