Anfrage Shops

Wandern in Oberbayern – die schönsten Wanderwege in der Region um Murnau

- Sport & Aktiv

Lassen Sie den Augenblick verweilen und spüren Sie die Kraft der Natur: Sie freuen sich schon jetzt darauf, die Wanderschuhe anzuziehen und durch die atemberaubenden Landschaften bis hoch hinauf auf den Gipfel zu wandern?

Die Region um den Alpenhof Murnau am Staffelsee und rund um Garmisch-Partenkirchen lädt mit Vielfältigkeit und Einzigartigkeit zum Wandern ein. Wir stellen Ihnen Oberbayerns schönste Wanderwege vor.


Traumhafte Wege zum Wandern in Oberbayern nahe dem Alpenhof

Riegsee Rundweg: (leicht, ca. 2,5h, 9 km)
 

Der Wanderweg um den Riegsee ist ideal für den Einstieg Ihres Wanderurlaubes in Oberbayern. Als einer der wärmsten Seen Bayerns können Sie die Bademöglichkeiten des Riegsees gerade in den Sommermonaten als wohlverdiente Auszeit nutzen. Auf dem Riegsee-Rundweg wandern Sie vorbei an herrlichen Naturlandschaften, die für Oberbayern typisch sind – immer im Blick der traumhafte Ausblick auf die Berge. Entdecken Sie bei Ihrer Wanderung am Riegsee auch das Vogelschutzgebiet und die schönen Kirchen, deren Innenräume oft prunkvoll verziert sind.
 

Die Tour startet in Murnaus Ortsteil Froschhausen an der St. Leonhard-Kirche, knapp 8 Minuten mit dem Auto vom Alpenhof Murnau entfernt. 


Die gemütliche, aber auch wenig schattige Wanderung rund um den Riegsee bringt Sie zunächst auf einer Teerstraße nach Egling. Danach geht es über einen Feldweg mitten durch den Hofheimer Campingplatz hindurch zu einem schönen Badeplatz, wo Sie sich eine Pause gönnen können. Durch Hofheim führt der Wanderweg vorbei an einem von Oberbayerns Vogelschutzgebieten weiter in den Ortsteil Riegsee. Hier befindet sich auch die Alpaka-Farm der Familie Rieger – wer also schon immer etwas über die faszinierenden Tiere aus den Anden erfahren wollte, sollte der Farm einen Besuch abstatten.

Auf dem Weg zurück nach Froschhausen geht die Route direkt am Ufer des Riegsees entlang und später am Froschhauser See vorbei. 

Wanderung aufs Hörnle: (leicht-mittel, bis zu 4,5h, bis zu 6,1km)

 

Mit dem Auto gelangen Sie ab dem Alpenhof Murnau in ca. 20 Minuten zur Hörnle Bahn in Bad Kohlgrub. Von hier startet der Wanderweg zu Oberbayerns Hörnle, welcher Teil der Ammergauer Alpen ist. Folgen Sie zunächst den Schildern zum „Sommerweg“ auf das Hörnle. Die Forststraße führt am Waldrand entlang und taucht nach einiger Zeit in den Wald ein. Ab hier geht es bergauf. Bei einer Bergwacht-Hütte teilt sich der Weg. Wandern Sie rechts auf den Winterweg von Bad Kohlgrub und spazieren Sie entlang der Skipiste hinauf zur Hörnlehütte auf 1.390 m.

Hier können Sie eine Verschnaufpause einlegen und wieder bergab zum Ausgangspunkt laufen.

Wem das noch nicht reicht, der kann noch bis zum Hinteren Hörnle auf 1.547 m wandern. Der ca. 4,6 km lange Rundweg führt Sie vorbei an dem Vorderen und Mittleren Hörnle und garantiert grandiose Aussichten von den Gipfeln auf Oberbayerns Landschaften.

Wandern Sie von der Hörnlehütte weiter bergauf in südlicher Richtung auf das Vordere Hörnle. Im leichten Auf und Ab geht es weiter in Richtung Mittleres Hörnle. Hier befindet sich die Hörnlealm, die im Sommer mit kühlen Getränken, frischer Almmilch, Brotzeit und leckerem Kuchen zu einer Pause einlädt. Endspurt! Es geht noch ein Stück bergauf, bis Sie das Hintere Hörnle erreichen. Jetzt dürfen Sie sich dreimal auf die Schulter klopfen und die atemberaubende Aussicht auf das Flachland mit den ganzen Voralpenseen genießen. Aber wie es bei Aufstiegen eben ist, den ganzen Weg müssen Sie auch wieder runter marschieren.

Übrigens: ein besonderes Event ist der jährlich stattfindende Hörnle-Lauf, bei dem etwa sieben km und 640 Höhenmeter zurückgelegt werden.

Wanderungen in Garmisch-Partenkirchen und Umgebung

 

Partnachklamm – Aufregendes Wandererlebnis in Oberbayern (leicht, ca. 2 h, 5,5 km)

 

Tosende Wassermassen, wilde Strudel, filigrane Wasservorhänge – die Partnachklamm ist die perfekte Wanderung durch Garmisch-Partenkirchen für gemütliche Spaziergänger mit vielen atemberaubenden Ausblicken. In ca. 30 Minuten erreichen Sie mit dem Auto Garmisch-Partenkirchen. Parken Sie am besten direkt beim Olympia-Skistadion, dem Ausgangspunkt Ihrer Wanderung durch eine der aufregendsten Klammen in Oberbayern. Bestaunen Sie die Klamm mit ihren rund 800 m Länge und teilweise bis zu 80 Meter tiefen Einschnitten. Nicht umsonst gilt sie seit 1912 als Naturdenkmal.

Folgen Sie zunächst der Asphaltstraße am Skistadion, vorbei an der eindrucksvollen neuen Skischanze in Richtung Forsthaus Graseck. Nach einigen Minuten erreichen Sie die Partnachklamm. Der Wanderweg führt Sie teilweise am Wasser entlang, teilweise leicht bergauf durch enge Gassen und Tunnel durch die Klamm. Diese Tour ist perfekt für Einsteiger, Familien oder Spaziergänger, die einen schönen Tag beim Wandern in der Natur Oberbayerns verbringen möchten.

Elmauer Alm (mittel, 1.203 m, ca. 4 h, 7,5 km)

 

Sie möchten nach der Partnachklamm-Tour gerne noch weiter durch die Landschaften Oberbayerns wandern? Dann hängen Sie die
besonders aussichtsreiche Wanderung zur Elmauer Alm einfach hinten dran. Sobald Sie die Klamm hinter sich gelassen haben, gehen Sie am Ferchenbach entlang zum Alpengut Elmau, Richtung Schloss Elmau und weiter zur Elmauer Alm, welche bereits 1924 erbaut wurde. Nach einer kleinen Rast geht es weiter auf dem Höhenweg zum Eckbauer. Vom Gipfel aus haben Sie eine tolle Aussicht auf Garmisch-Partenkirchen und zahlreiche Berge – darunter auch die beeindruckende Zugspitze. Wandern Sie über Wamberg, dem höchstgelegenen Dorf Deutschlands oder über Hintergraseck zum Skistadion zurück. Wer nicht zurückmarschieren möchte, der kann die Eckbauerbahn zurück ins Tal nehmen.

Grainau-Wanderung Höllentalklamm: (mittel, ca. 5,5 h, 10,8 km)

 

Einzigartige, bizarre Naturlandschaften, Schluchten von bis zu 150 Meter Tiefe, riesige markante Felswände und zahllose Wasserfälle – die Grainau-Wanderung zu einem der beliebtesten Ziele Oberbayerns, der Höllentalklamm, lädt zu einem optischen Abenteuer ein.

Die Wanderung startet im Grainauer Ortsteil Hammersbach. Parken können Sie bequem auf dem gleichnamigen Parkplatz. Von hier folgen Sie der Straße bis zum Ortseingang von Hammersbach und überqueren den Höllentalbach. Dann führt der Wanderweg weiter auf der linken Uferseite in Richtung Höllentalklamm und Höllentalangerhütte. Durch den Wald gelangen Sie zur Höllentaleingangshütte und folgen dem in den Felsen gesprengten Steig durch die Höllentalklamm.

Am Ende der Klamm bringt Sie der Wanderweg direkt zur Höllentalangerhütte, welche sich auf 1387 m befindet. Halbzeit! Nutzen Sie die Pause zum Einkehren und Verschnaufen. Um nicht denselben Weg zurückzulaufen, empfehlen wir den Rückweg von der Höllentalangerhütte nach Hammersbach am sogenannten „Stangensteig“ entlang. Dieser wurde von den Knappen des einstigen Bergwerks benutzt.

Der Alpenhof Murnau als Erholungsort für Ihren Wanderurlaub in Oberbayern

 

Sie möchten für die Wandersaison im Frühjahr schon die passende Unterkunft buchen? Der Alpenhof Murnau ist der ideale Ausgangspunkt für zahlreiche Wanderwege in Oberbayern. Wandern Sie durch Murnau, das Murnauer Moos oder weite Teile von Garmisch-Partenkirchen, wie dem Riegsee, Hörnle oder dem Walchensee. Erleben Sie Ihren persönlichen Glücksmoment beim Wandern durch die traumhaften Landschaften Oberbayerns. Lassen Sie sich im Anschluss im Alpenhof kulinarisch verwöhnen, erholen Sie sich in unserem Wellness-Bereich und träumen Sie im bequemen Bette Ihres Zimmers von der nächsten Wanderung. Auch im Winter ist der Alpenhof Murnau die perfekte Adresse für Ihren Skiurlaub

Nehmen Sie bei Fragen gerne Kontakt zu uns auf. Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Neuer Kommentar
0 Kommentare
Anfrage Shops