Anfrage

Ausflugsziele für Familien in Bayern

Schloss Neuschwanstein

„Schöner und wohnlicher wird diese Burg werden als das untere Hohenschwangau“, schrieb Ludwig II. einst an den von ihm sehr verehrten Richard Wagner. Als idealisierte Vorstellung einer Ritterburg aus der Zeit des Mittelalters entworfen und heute weltweit der Inbegriff eines Märchenschlosses: Neuschwanstein gilt als Hauptwerk des Historismus und war als privater Rückzugsort für den König geplant. Heute ist das Schloss fast ganzjährig für Besucher geöffnet. Es ist in ca. einer Stunde Fahrt vom Hotel zu erreichen.

Die Zugspitze

Deutschlands höchster Berg hat sogar eine eigene Postleitzahl: Auf 2962 Höhenmeter erhebt sich die Zugspitze etwa 11 Kilometer südlich von Garmisch-Partenkirchen als höchster Gipfel des Wettersteingebirges. Für alle, die hoch hinauswollen: Mithilfe der Bayerischen Zugspitzbahn lässt sich eine faszinierende Bergtour durch Partnachklamm, Reintal und Zugspitzplatt sogar an einem Tag bewältigen. Oben angekommen, haben Besucher die Gelegenheit, einen der letzten deutschen Gletscher hautnah zu erleben.

Freilichtmuseum Glentleiten

Für einen Ausflug in die Vergangenheit braucht man vom Hotel nur 20 Minuten: In Glentleiten sind über 60 Gebäude erhalten, die vom Leben der Menschen im Oberbayern der vergangenen Jahrhunderte erzählen. Einrichtung, Arbeitswelt und Baukunst werden hier erlebbar. Auf dem weitläufigen Gelände befinden sich begehbare Gebäude, Gärten, Wälder und Weiden, hier grasen alte Nutztierrassen und wachsen historische Obst- und Gemüsesorten. Und: Während dieser Zeitreise kann man einen herrlichen Ausblick genießen!

Partnachklamm

Die Klamm war im 18. Jahrhundert noch ein lebensgefährlicher Arbeitsplatz. Einheimische transportierten hier Baumstämme aus dem Reintal nach Partenkirchen, dabei kam es in der engen Klamm häufig zu Unfällen. Besucher brauchen heute natürlich nichts mehr zu befürchten, der 700 m lange Weg durch die etwa 80 m tiefe Schlucht ist perfekt gesichert und ganzjährig gut begehbar. Unser Tipp: Im Winter zeigt sich die Partnachklamm mit dicken Eisschichten und Eiszapfen von einer ganz besonders eindrucksvollen Seite.

Jetzt Familienurlaub buchen - bis 14% sparen!

Abkühlung? Unsere Badeseen!

Walchensee

Jeder, der das Wasser und die Berge liebt, kommt am Walchensee auf seine Kosten: Baden, Tauchen, Wandern, Radfahren, Segeln und Surfen – das alles ist auf und rund um den türkisblauen Alpensee nach Herzenslust möglich. Als natürlicher, und mit 190 m einer der tiefsten Seen des Landes, dient er seit 1924 außerdem als Wasserspeicher für das 200 m tiefer gelegene Walchenseekraftwerk am Kochelsee. Wie hier durch Wasserkraft Energie gewonnen wird, wird im dazugehörigen Besucherzentrum anschaulich erklärt.

Staffelsee

Acht km2, die uns wirklich ans Herz gewachsen sind: Unser „Haussee“ ist ein beliebter Badesee mit mildem, moorhaltigem Wasser, das durch die Muldenlage des Sees schnell warm wird. Man kann ihn auf einer Länge von 22 km auch erwandern oder mit dem Fahrrad umrunden. Zwischen Murnau, Seehafen und Uffing verkehrt zudem ein Fahrgastschiff. Während der Sommermonate ist der See für jede Menge Wasserspaß geeignet – und im Winter kann
man sich auf der ausgedehnten Eisfläche vergnügen.

Weitere Möglichkeiten für Ausflüge und Aktivitäten
Anfrage