Anfrage Shops

Romantische Wintertage, Weihnachten und Sylvester im 5*Hotel Resort Alpenhof Murnau

Wenn die Tage kürzer werden, weiße, filigrane Schneekristalle die Pflanzen im Murnau Moos wie kleine Kunstwerke umrahmen, das Kaminfeuer entzündet wird und eine leichte, aufgeregte Vorfreude auf die kommenden Weihnachts- und Neujahrstage über allem liegt, weht ein magischer Zauber durch ein Refugium, das in der einzigartigen Bilderbuch-Landschaft der bayerischen Alpen seinesgleichen sucht – dem HOTEL RESORT ALPENHOF MURNAU.

Wenn die Tage kürzer werden, weisse, filigrane Schneekristalle die Pflanzen im Murnau Moos wie kleine Kunstwerke umrahmen, das Kaminfeuer entzündet wird und eine leichte, aufgeregte Vorfreude auf die kommenden Weihnachts- und Neujahrstage über allem liegt, weht ein magischer Zauber durch ein Refugium, das in der einzigartigen Bilderbuch-Landschaft der bayerischen Alpen seinesgleichen sucht – dem HOTEL RESORT ALPENHOF MURNAU.
Hotelier CHRISTIAN BÄR ist es gelungen, einen Ort zu erschaffen, der es versteht, gastgeberisches Können und Perfektion mit Freude, Heiterkeit und Leichtigkeit im harmonischen Zusammenspiel mit Kulinarik und Genuss, Perfektion und Menschlichkeit, Natur und Freigeist, Kunst und Kultur, Internationalem Flair und Regionalität in Einklang zu bringen, wie es nur wenige verstehen. Es ist seiner gelebten, offenen Herzlichkeit zu verdanken, dass er für seine Gäste einen Raum erschafft, der nicht nur die Schönheit der umliegenden Natur, die Eleganz des Hotels, die Perfektion des Orchesters der Mitarbeiter, die Kunst der Kulinarik unter dem Zepter von Küchendirektor CLAUS GROMOTKA und dem „Herrn über 1000 Weine“, Sommelier und Maitre GUARINO TUGNOLI in einer Weise zelebriert, dass jedem Gast gleich bei der Ankunft das Herz aufgeht.
CHRISTIAN BÄR ist nicht nur ein Vollblut-Hotelier, dem man durchaus Leuchtturm-Qualitäten zusprechen darf, sondern er ist vor allem ein Mensch mit einem weit offenen Herzen – für seine Gäste – wie auch für seine Mitarbeiter. Und das ist spürbar. Im ganzen Haus. Und in einem jeden Augenblick.
Er und sein Team waren auch in den Monaten der Pandemie fleissig und haben kontinuierlich an der Verfeinerung des Hotel-Auftritts gearbeitet.
Angefangen bei einem zeitgemässen Facelift der Aussenfassade, über ein vollständiges Update der Zimmer und neu designten Suiten, bis hin zum zweiten nun ganzjährig mit 34 Grad beheiztem Pool und der Neugestaltung des 15.000 Quadratmeter weitläufigen Gartens, wie auch der mit einer aufwendigen Markisenkonstruktion beschenkten Terrasse, verhalfen CHRISTIAN BÄR und seine Frau DR. ELKE BÄR dem Haus zu einem weiteren, neuen, verjüngten Auftritt.
Während sich CHRISTIAN BÄR umfassend für die Aussenbereiche einsetzte, konnte seine Frau, DR. ELKE BÄR, sich der Neu-Einrichtung der luxuriösen Suiten widmen und dort – wie auch bisher schon im ganzen Haus - sichtlich und spürbar ihren subtil feinen Geschmack für Farben und Haptik einsetzen.
Wenn sich nun das berühmte „Blaue Land“ in ein feines, zartes Winterkleid zu hüllen beginnt, wenn der Murnauer Blumen-Künstler Andreas Müssig mit seinen floralen Künsten in winterlichen Arrangements schwelgt, das den Gast schon beim Eintreten in die weitläufige Hotelhalle begrüsst, wenn durchs ganze Haus eine Vorfreude auf die kommende Saison zieht, beginnt eine Zeit, die im ALPENHOF MURNAU romantischer nicht sein könnte –
Beginnend bei einem liebevoll zubereiteten Frühstück mit ausgesuchten Köstlichkeiten aus der Region, dann vielleicht einer Wanderung oder Fahrrad-Tour durch das winterlich verzauberte Murnauer Moos, die umliegende Bergwelt, dem märchenhaften Staffelsee, oder dem Besuch in den Märchenschlösser des bayerischen Märchen-Königs Ludwig, der es liebte, auch in Murnau Station zu machen. Auch die Kunst ist immer dabei, sei es in den Ausstellungen des Murnauer Schlosses, dem Haus von Gabriele Münter und Wassily Kandinsky, dem Franz Marc Museum, denn die berühmten blauen Pferde sind schliesslich hier entstanden, aber auch die Ausstellungen der Kunstwirte und einer neuen, sehr spektakulären, internationalen Galerie lädt zum Schlendern und fachsimpeln ein..
Am Nachmittag steht Entspannung auf dem Programm, ob in der Original Kelo-Saunen, einem Besuch in der Beauty-Abteilung oder einfach nur mit einem spannenden Buch bei einem guten Tropfen im Glas am Kaminfeuer, in der Bar oder einem der gemütlichen Ecken und Winkel in der weitläufigen Hotelhalle, um den Moment zu geniessen und ein wenig Zeit und Raum zu vergessen.
Der Abend gehört dem grossen Auftritt der kulinarischen Köstlichkeiten, während es draussen langsam dunkel wird im Blauen Land der Blauen Reiter von Kandinsky, Münter, Marc, Macke und den weiteren Gefährten jener Zeit.
Ein herrlicher Winter-Ferientag geht zu Ende. Doch morgen ist ein neuer Tag. Ein Tag, der ein bisschen „heile Welt“ in einer Bilderbuch-Landschaft und in einem Hotel zelebriert, das als ein winterlich verzaubertes Paradies zwischen Seen und Bergen angesiedelt ist.
Doch wir freuen uns schon heute auf die kommenden Weihnachts- und Neujahrstage mit einem hinreissenden Programm von einer romantischen Pferdekutschenfahrt, über Hirsch- und Wildtierfütterung, kulinarischen Höhenflügen aus der Cuisine von Küchendirektor CLAUS GROMOTKA und vinologischen Kostbarkeiten aus der 1000 Positionen umfassenden wiederholt prämierten Weinkarte von Sommelier GUARINO TUGNOLI.
Dabei Punsch, Glühwein und Kaiserschmarrn in den beiden einhundert Jahre alten Alm-Hütten, die Lesung der Weihnachtsgeschichte und natürlich darf ein Besuch auf dem reizenden kleinen Christkindlmarkt von Murnau nicht fehlen, zum Runterkommen und zur Einstimmung auf die kommenden, mit einem magischen Zauber erfüllten Tage.
Das Jahr schliesslich stilvoll beendend mit einem rauschenden Silvesterabend bei Champagner, einem grossartigen Diner und allem, was das Herz begehrt.
All das natürlich stets mit dem Bewusstsein, dass der Hotelier und sein gesamtes Team alles unternehmen, um dem Gast einen sicheren und mit seinen bis ins kleinste Detail durchdachten Hygiene-Konzepten begleitenden Aufenthalt ermöglichen.
Im ALPENHOF MURNAU gelingt es perfekt, den Alltag mal hinter sich lassen und das Leben auf dem Lande mit seiner hinreissend winterlich überzuckerten Landschaft einfach nur zu geniessen.
Wie könnte das neue Jahr 2022 besser beginnen, als in diesem besonderen Haus, an diesem besonderen Ort, mit diesen besonderen Menschen, wo Herzlichkeit, Romantik, Genuss, Wertschätzung, Achtsamkeit und gelebte Gastfreundschaft tonangebend sind!

Die Pressemitteilung können Sie hier herunterladen

Anfrage Shops